Meine Erkenntnis: Not even the sky is the limit!

Meine Erkenntnis: Not even the sky is the limit!

Wenn du dich für unsere Zusammenarbeit entscheidest, beeinflusse ich massgeblich dein Denken und Fühlen und damit auch deinen zukünftigen Erfolg. Du solltest also gut wissen, wie ich ticke, bevor wir gemeinsam durchstarten. Mein Mindset wird auf dich abfärben.

Blicke ich in meine Kindheit zurück, begleitet mich die Faszination zum Sport bereits sehr früh auf meinem Lebensweg. Ich besass Talent für den Leistungssport, doch wurde mir durch mein Umfeld recht früh klargemacht, dass es für eine Spitzensport-Karriere in der damaligen DDR nicht reichen würde. Als junges Kind nahm ich das so hin und sogleich als Ansporn, meinen talentierteren Trainingskameraden zu helfen, ihr volles Potential auszuschöpfen. So fand ich mich in der Rolle des Helfers und Motivators zurecht und gut aufgehoben.

Als Teenager musste ich aufgrund von grossen gesundheitlichen Einschränkungen ganz auf den aktiven Sport verzichten. Nach ein paar schweren Operationen an der Wirbelsäule fasste ich den Entschluss, ein Sport- und Technikstudium zu absolvieren. In meiner folgenden Tätigkeit als Sportingenieur lernte ich den Mindset von verschiedenen erfolgreichen Weltklasse-Athleten hautnah kennen. Fasziniert von diesen Eindrücken war ich nun motiviert, mich erneut im Leistungssport zu erfahren. Im Langdistanz-Triathlon konnte ich mich bis auf ein anspruchsvolles Niveau stetig verbessern, bis meine Leistung stagnierte und sogar zurückging. Noch bessere und effizientere Trainingsmethoden, schnelleres Material, mehr Trainingszeit, ausgeklügelte Ernährung, intensive Physiotherapie etc. verbesserten vor allem meine äusserliche Erscheinung, doch mein Leistungslimit schien erreicht…

...bis ich mich überwand, die Ursache nicht mehr mit äusseren Mitteln zu lösen, sondern meine Blockaden tief in meinem mentalen Bereich zu erforschen und aufzulösen. Unzählige Bücher, Workshops, Seminare und einige Jahre persönlicher Kontemplation führten mich schliesslich zur Erkenntnis, wie meine unterbewussten Glaubenssätze unscheinbar und doch vehement die Weiterentfaltung meiner sportlichen Leistung sabotierten.

Mentalcoach Vision Fahne

Durch eine tiefe innere Erfahrung formte sich das Gesamtbild einer Mental-Coaching-Methode, mit der ich meine eigens erschaffenen „Drehzahlbegrenzer“ ausbauen konnte. Mein erworbenes und ständig neu erfahrenes Wissen setze ich als Mentaltrainer seit 2017 unter dem Namen 5Dcoaching Kai Sikorski für ambitionierte Spitzenathleten ein.

Ich danke allen meinen Kunden herzlich für ihr Vertrauen in unsere enge persönliche Zusammenarbeit. Ich freue mich darauf, in Zukunft viele weitere Athleten auf einem erfolgreichen und erfüllenden Weg durch ihr Sportlerleben unterstützen zu dürfen.

Meine besten Coaches

Meine besten Coaches

Die Hälfte der Woche schlüpfe ich in die Rolle des alleinerziehenden Papas und widme mich ganz meinen Töchtern Freida und Ada. Das ist oft ein Reisenspass und wenn es anstrengend wird, ist es mit Sicherheit das beste Mentaltraining, was sich ein Coach wohl ausdenken könnte.

Meine Leidenschaft

Meine Leidenschaft

Nachdem ich viele Sportarten betrieben habe, ist das Velofahren meine Leidenschaft Nummer 1. Als Norddeutscher aus dem flachen Land kommend liebe ich es, die langen Passstrassen hoch und vor allem runter zu fahren. Dabei erlebe ich den puren Flow. Mit meinen Abfahrtcoachings bei Cyclometry vermittle ich dieses Gefühl sehr gerne anderen.

Meine Traumwerkstatt

Meine Traumwerkstatt

Am Handwerken liebe ich, dass auch mal etwas schiefgehen kann und am Ende doch etwas Geniales entsteht. Beim Bau des 5Dcoaching-Studios auf dem Bauernhof in Niederrohrdorf durfte ich tatkräftig mitwirken, einen Raum zu erschaffen, in dem Träume wahr werden.

Meine Berufung

Meine Berufung

Ich lebe meinen Beruf. Mit aller Kraft und Klarheit werfe ich Licht in meine dunklen Ecken, wo mein grösstes Potential schlummert. Immer wieder von Neuem. Das macht mir mittlerweile Spass, denn so bringe ich Schritt für Schritt meine höchste Version zum Vorschein.